Heizungstausch Teil 2

| Keine Kommentare | Keine TrackBacks
Heute wurden durch Speditionen noch verschiedene Teile unserer neuen Kesselanlage angeliefert.
Den Anfang machte ein Spediteur der Kleinteile für die Puffer und allgemeinesZubehör anlieferte.
Bereits gestern avisierte eine Spedition eine 250 kg schwere Geobox. Geobox? Was'n das? Tante Google half schnell: Eine Geobox ist der Pelletsvorratsbehälter. Zwischen 8 und 12 Uhr sollte die Anlieferung erfolgen. Pünktlich 12 Uhr wurde die zerlegte Box abgeladen.
Währenddessen wurden die Speicher, einmal für Warmwasser und einmal um der Heizung unnötige Anlaufmomente zu ersparen, installiert. Vorher wurde natürlich der alte Speicher entfernt, altes Installationsmaterial herausgerissen, Kernbohrungen durchgeführt.
Natürlich wurde auch der eigentliche Kessel, der komplett zerlegt werden musste, um überhaupt durch unsere Tür zu passen, zusammengesetzt.

Ein LKW quält sich in unsere Einfahrt


Auch die Monteure fuhren in ihren Fahrzeugen noch jede Menge Zeuchs durch die Gegend.



Gegen Mittag wurde dann die Geobox, der Pelletsvorratsbehälter, angeliefert.


Altes muss Neuem weichen. Hier unser Warmwasserspeicher und Kleinteile.


Dafür wurden dann neue Teile reingeschleppt, hier der neue Pufferspeicher


Die Geobox ist letztlich nur ein Gestell mit einem Sack dazwischen


Allerdings hängt unten noch etwas Technik dran, denn irgendwie müssen die Pellets ja aus dem Sack in die Brennkammer des Kessels "fliessen".


Zwei Wanddurchbrüche waren für den Schornstein notwendig...





...zwei weitere für die Pelletseinfüllstutzen.

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/429

Jetzt kommentieren

Juni 2011

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Archiv

Das Wetter im Fuchsbau

Kommt uns besuchen