November 2006 Archive

Ich fass es nicht. Ich fass es wirklich nicht.
Nach der Pleite mit unserer Holzpelletheizung kommt eine weitere Pleite dazu.
Heute haben wir den Handwerker angerufen, der uns ein neues Wohnzimmerfenster und eine neue Eingangstür liefern und einbauen sollte.
Was macht nun dieser Schuft? Gar nichts. Gar nichts! Seit ca. 5 Wochen hat er nichts gemacht. Kein Fenster bestellt, keine Tür bestellt, nichts! Begründung: Er müsse doch wissen, wie gross der Wanddurchbruch werden wird, damit er die richtige Größe bestellt. Hallo? Tickt es noch? Im Angebot standen die Abmaße der zu liefernden Tür! Er liefert diese Tür, wir liefern den passenden Wanddurchbruch.
Was ist daran nicht zu verstehen? Tja, der Kerl hat nun einen Kunden weniger, Auftrag ist storniert, denn dieses Jahr wird es nun mit dem Einbau nichts mehr. Leider sollten Maurerarbeiten nicht bei Frost ausgeführt werden.
Das einzig wirklich ärgerliche ist, daß jetzt der Kampf um die Rückzahlung der Anzahlung beginnt.
Fazit: Wir werden wohl auf das Angebot aus Polen zurückkommen. Deutsche Handwerker sind für mich heute gestorben. Wenn ich in den Medien irgend einen deutschen Handwerker jammern höre, dass die Billiglohnhandwerker ihnen die Arbeit wegnehmen würden, ist das pure Heuchelei, denn so wie der Handwerker Wurche uns heute behandelt hat, hat diese Zunft es nicht anders verdient, als dass man sich im Ausland umschaut!

Tja, der Wille war da, etwas für unsere Umwelt zu tun.
Aber bis heute kam keine Reaktion von Fröling. Am 1. Juli wurde der vertrag geschlossen. Anfang September sollte geliefert werden. Danach die Verschiebung auf die 1. November-Woche. Jetzt sollte ganz bestimmt geliefert werden. Geliefert wurde nichts. Aber es wurde garantiert, dass der Kessel bereits verschickt wurde. Doch angekommen ist letzte alles, aber kein Kessel.

Fazit: Fröling hat uns nach Strich und Faden verarscht.

Nach dem es die letzten 2 Wochen richtig kalt wurde, wir provisorisch mit Elektroheizkörpern geheizt haben, ist mir letzten Mittwoch die Geduld gerissen.

Wir haben 3000 Liter Öl bestellt. Zum Preis von 52 Euro für 100 Liter (ist 2 bzw. 4 Euro billiger als es die letzten beide Male war).

Da es bereits im Juli keine staatlichen Fördermittel für Holzheizungen gab, ist die Firma vermutlich der Nachfrage nicht Herr geworden. Dann sollten sie aber soviel Mumm in den Knochen haben und den Kunden mitteilen, dass man keine Bestellungen entgegennehmen kann. Oder zumindest ehrliche Lieferfristen benennen.

Fröling wird es egal sein, aber ICH KAUF NICHT BEI FRÖLING!

Ich glaub, ich spinne!
Da will man kooperativ sein und erlaubt dem Boden- und Wasserverband Stöbbe-Erpe den Zugang, um unseren Graben auszuschachten, damit unsere Nachbarn nicht mit Überflutungen rechnen müssen, und was macht dieser Drecksverband? Ruinieren mir die doch meine beste Erdbeeranpflanzung! Die mit ihrem scheiss schweren Gerät. Nur 2-3 Pflanzen haben es überlebt.
Drecksverein!

Ein Bild der Verwüstung

Elisa hat jedenfalls, als sie die Bescherung gesehen hat, die Polizei gerufen und erst einmal den Schaden von der Polizeit aufnehmen lassen. Ich habe eine böse Mail an den Verband geschickt. Mal sehen, was sich ergibt.
Aber ruiniert bleibt ruiniert. Und das, wo sie nächstes jahr zum ersten Mal richtig ordentlich getragen hätten.
Diese Schurken dürfen MEIN Grundstück nie wieder betreten!

Juni 2011

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Archiv

Das Wetter im Fuchsbau

Kommt uns besuchen