Mai 2005 Archive

Einige tage nach der Besichtigung mit meiner Mutter rief sie mich an und riet mir rundweg davon ab, dieses Haus zu kaufen. Sie fuhr dabei alle Geschütze auf, die eine Mutter ihrem Sohn gegenüber auffahren kann!

Tja, was soll man da machen? Insgeheim beschloß ich, mir das Haus nicht madig reden zu lassen! Es war groß, es war toll, das bisserl Arbeit!

Ich schickte dem Verkäufer eine SMS, vielleicht mit einem leicht bohrendemGefühl im Kopf, daß einige Argumente meiner Mutter nicht völlig substanzlos waren. In dieser Nachricht bat ich darum die Modalitäten des Kaufs zu besprechen.

Lange Rede kurzer Sinn: Wir hörten nie mehr vom Verkäufer. Wir denken, er hat einen Käufer gefunden, der das gesamte Areal erwerben wollte. Das ursprüngliche Grundstück sollte nach dem Willen des Verkäufers geteilt in drei Teile werden. Vermutlich war ein ANgebot für Alles hier sehr attraktiv. Wer weiß?

Und wer weiß, ob es so nicht besser war?

Die Nachricht haute uns vom Sockel, es sollte noch ca. 500 Quadratmeter zusätzlich geben. Außerdem sollte schon ein komplettes Bad eingebaut werden. Und das Alles für nur 6000 Euro mehr! Wahnsinn!

Schnell dem Verkäufer noch einige Änderungswünsche zugefaxt und kurze Rücksprache gehalten, um zu erfahren, ob man nicht so etwas wie einen Vorvertrag machen könne!

Klar, war alles kein Problem.

Irgendwann wollte meine Mutter auch mal das potentielle haus sehen. Ein Augenblick, vor dem ich mich insgeheim etwas gefürchtet habe. Denn ich war mir in der hintersten Ecke meines Verstandes schon bewußt, daß nmit dem Kauf eines Hauses und speziell dieses Hauses ein völlig neuer Lebensabschnitt begann, der mit wahnsinnig viel Arbeit und mit wenig freiem Geld aufwarten würde.

Doch die Besichtigung verlief reibungsloser als ich dachte, es war zwar keine himmelhochjauchzende Begeisterung zu spüren,aber auch keine direkte Ablehnung, von den üblichen "Hast Du Dir das auch gut überlegt" Fragen vielleicht einmal abgesehen.

Juni 2011

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Archiv

Das Wetter im Fuchsbau

Kommt uns besuchen